Bulk-Fill-Füllung: Möglichkeiten einer leistungsorientierten Honorierung

Bulk-Fill-Füllungen gelten als ökonomische Alternative zu indirekten Kavitätenversorgungen. Beachten Sie die abrechnungsrelevanten Regelungen und nutzen Sie die Chancen einer leistungsgerechten Honorierung.

Die Möglichkeit der Analogberechnung für Kompositfüllungen besteht bekannterweise seit der GOZ 2012 nicht mehr. Definitive Kompositfüllungen sind nunmehr unter den Leistungspositionen 2060 (einflächig/Faktor 2,3: 68,17€), 2080 (zweiflächig/Faktor 2,3: 71,92€), 2100 (dreiflächig/Faktor 2,3: 83,05€) und 2120 (mehr als dreiflächig/Faktor 2,3: 99,60€) beschrieben. Diese Honorierung ist mäßig.
Hier die Autoren-Info zu diesem Beitrag im Heft 5/6-2020. Es erscheint Ende Juni.

Cyberversicherung – darauf sollten Sie achten

Neuerdings gibt es „Cyberversicherungen“, die die finanziellen Folgen von Cyberschäden begrenzen und Service-Leistungen für den Notfall anbieten, falls Ihre Praxis Opfer von Hackerangriffen, Datenklau, Verschlüsselungstrojanern etc. wird.
Hier die Autoren-Info und Literaturliste zu diesem Beitrag im Heft 5/6-2020. Es erscheint Ende Juni.

Wasch mich – aber wie?

Korrekte Aufbereitung von Praxisbekleidung:

Seit Corona steigt die Nachfrage auch bei Zahnarztpraxen nach Schutzkleidung und -ausrüstung. Neben Einwegprodukten kommt der korrekten Aufbereitung der Wechselwäsche besondere Bedeutung zu. Hier erfahren Sie, wie Sie Oberteile und Hosen hygienisch richtig wechseln, trennen, waschen und lagern.

Hier die Literatur zu diesem Beitrag im Heft 5/6-2020. Es erscheint Ende Juni.

Karies in Zeiten von Corona

Hier die Autoren-Info zum Artikel im Heft 3/4-2020.

MIH: Antworten eines Praxisteams auf die häufigsten Fragen von Eltern

MIH ist zunehmend ein Thema in der Öffentlichkeit. Weil etwa 10-20 Prozent der Kinder und Jugendlichen von MIH betroffen sind, stellen insbesondere die Eltern viele Fragen dazu. Wir haben eine Kollegin, Spezialistin für Kinder- und Jugendzahnheilkunde der DGKiZ in Heidelberg, gefragt, welche die häufigsten Fragen zu MIH sind und was sie darauf antwortet.
Hier die Autoren-Info und die Literaturhinweise zum Artikel im Heft 3/4-2020:

Hund in der Zahnarztpraxis? Das Projekt Dens Caninus

Der Hund als konstruktiver Mitarbeiter in der Zahnarztpraxis hat positive Effekte: Ablenkung, reduzierte Schmerzempfindung, Entspannung und ein gutes Behandlungsklima. Wie kann man ihn einsetzen, welche Grenzen gibt es aus Sicht der Hygiene und des Tierschutzes? Das Pilotprojekt „Dens Caninus“ gibt Aufschluss.
Hier sind die Autoren-Info und Literatur zu diesem Artikel im Heft 3/4-2020:

Kaufen oder leasen?

In Heft 1/2-2020: Soll ich das Ding kaufen oder leasen?
Wir geben Orientierungshilfen für Ihre Entscheidung.

Alles unter Kontrolle: Warenwirtschaft in der ZA-Praxis

Heft 1/2-2020: Sie können eine professionelle Materialwirtschaft mit wenigen Hundert Euro einführen. Das Resulat: Optimierte Lagerbestände, weniger Arbeit für die Mitarbeiter bei Materialnachbestellungen, niedrigere Praxiskosten. Hier erfahren Sie, wie moderne Warenwirtschaft in der Zahnarztpraxis funktioniert.